Unsere Weine

Unsere Weine

Genießen Sie Qualitäts-Weine aus verschiedenen Lagen rund um Deidesheim und entdecken Sie dabei die Vielfalt der Deidesheimer Weingüter!!!

 

 


Weingut Gebrüder Andres

Seit mehr als 30 Jahren ist die Familie Andres in Deidesheim vertreten. Wunibald und Veronika Andres haben das Anwesen erworben und zu einem Weingut umgebaut. Heute wird der moderne Familienbetrieb bereits in der dritten Generation weitergeführt. 
17 Hektar Weinberge, in hervorragenden Mittelhaardter Lagen, sind die Grundlage unseren Kunden ein umfassendes Angebot an Weiß- und Rotweinsorten zu bieten. 
Im Weinbau und der Kellerwirtschaft wird Tradition mit modernster Technik kombiniert, welches die Philosophie des Weingutes prägt - immer beste Qualität zu erzeugen.


Weingut Julius Ferdinand Kimich

Unser Weingut ist zentral gelegen im reizvollen Weinstädtchen Deidesheim direkt an der Deutschen Weinstraße. Diese mediterran anmutende Landschaft ist seit Jahrhunderten vom Weinbau geprägt und auch unser Weingut blickt auf eine lange Winzer-Tradition zurück. Mehrere Faktoren sind notwendig, um Weine von erstklassiger Güte zu erzeugen. Da ist zuallererst das Klima zu nennen, das hier an der Mittelhaardt die Trauben und die Menschen mit ein bisschen mehr Sonne verwöhnt als in anderen Gegenden. Das Haardtgebirge bringt Regenschatten und so dürfen unsere Trauben auf fast südländischem Niveau reifen.


Weiter bringt die besondere Art der Böden, verwitterter Buntsandstein, Basaltgeröll, Kalk und Schichten aus Löß und Lehm eine einzigartige Geschmacksvielfalt in den Wein.
    
Sorgfältige Behandlung der Trauben während der Reifephase und während der Weinlese müssen gewährleistet sein. Nach der Lese ist die Kunst des Kellermeisters gefragt.


Weingut Geheimer Rat von Bassermann-Jordan

 

Die Geschichte des Weinguts Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan ist die Geschichte einer Familiendynastie, die den Qualitätsweinbau mit begründet hat und seit knapp 300 Jahren maßgeblich beeinflusst. Generation um Generation gehen bedeutende Persönlichkeiten aus ihr hervor, die mit Intelligenz, Sachverstand und Spürsinn sowie wirtschaftlichem und politischem Einfluss die Bedeutung des Gutes und pfälzischer Spitzenweine zu erhalten und auszubauen wissen – bis in den Rang der Weltspitze.

 

Wie niemand sonst prägte die Familie von Basserman-Jordan die
Kulturlandschaft des Pfälzer Weins.


Sekthaus Krack

 Ohne große Worte.

Top-Qualität, die für sich spricht...


Weingut Mehling

 

Unser kleiner aber feiner Familienbetrieb ist beflügelt durch das harmonische Zusammenspiel des Esprits der Moderne und dem traditionellen, profunden Wissen um den Weinbau. Die Umstellung auf eine ökologische Bewirtschaftung tut nicht nur dem Wein und der Umwelt gut. Sie dient dem Artenerhalt in der schönen Pfälzer Natur und entspricht dem harmonischen Verhältnis unserer Familie auf dem Weingut. Hier erledigen wir in fröhlicher Atmosphäre, gemeinsam die anstrengende Handarbeit im Weinberg. Kunden, die unseren Wein kaufen, erahnen diese Lebendigkeit und Freude, mit der wir unseren Wein hegen und pflegen, bis er seinen Weg in Ihren Weinkeller findet.


Sektgut Motzenbäcker

Anders und ein wenig verrückt, aber immer mit dem gewissen Etwas. Regina und Klaus Menger-Krug sind jedem, der auf deutschen Edel-Sekt steht, ein Begriff. 

Revolutionär war ihr Ansatz in den 80ern, aus den besten Trauben durch Passion und  ausgezeichneter Handwerkskunst in der klassischen/ traditionellen Flaschengärung einen deutschen Sekt zu zaubern, der dem Champagner mindestens ebenbürtig ist.

... und die Geschichte geht weiter: Marie Menger-Krug präsentiert ihre eigene Wein- und Sektlinie Motzenbäcker. Es bleibt: die ausgezeichnete Handwerkskunst, die familien-eigenen herausragenden Weinbergslagen, die seit Generationen sorgsam behandelten gesunden Böden und die Leidenschaft für Spitzenqualität und die Kreativität, aus hervorragenden Trauben Weine und Sekte zu machen, die begeistern.

 


Weingut Reichsrat von Buhl

Seit seiner Gründung im Jahr 1849 steht das Weingut Reichsrat von Buhl für edle Rieslinge aus den besten Lagen der Mittelhaardt. Dieser Tradition fühlen wir uns heute mehr denn je verpflichtet und sehen sie als Qualitätsversprechen. Entstanden durch die Jordan'schen Teilung, die die Rebflächen von Andreas Jordan nach dessen Tod auf die drei Kinder Ludwig Andreas, Josefine und Margarete verteilte, gewachsen durch die Heirat von Armand von Buhl mit der Forster Winzertochter Juliane Schellhorn-Wallbillich, vererbt von der kinderlosen Frieda Piper von Buhl an Georg Enoch von und zu Guttenberg, ab 1989 verpachtet, während der laufenden Pacht verkauft und seit dem Jahrgang 2013 nun unter neuer Leitung im Auftrag und Sinne der Familie Niederberger geführt – so kann man die ruhmreiche Geschichte des Traditionshauses Reichsrat von Buhl stark verkürzt wiedergeben.


Winzerverein Deidesheim

 

In Deidesheim zeugt eine mehr als zweitausendjährige Tradition von den hervorragenden lokalen Voraussetzungen für Weinbau. An der Wende zum 20. Jahrhundert befanden sich die Deidesheimer Kleinwinzer in einer Krise. Viele waren durch Missernten und Abhängigkeiten im Rahmen der Vermarktung ihrer Moste hoch verschuldet.

 

Am 16. September 1898 gründete er gemeinsam mit 45 Winzern die erste sogenannte Herbstgenossenschaft der Pfalz. Bereits im darauf folgenden Jahr starteten die Mitglieder in Eigenleistung mit dem Bau des Kellers und des Kelterhauses in der Prinz-Rupprecht-Straße, wo wir auch heute noch zu Hause sind.


WEINGUT VON WINNING IN DEIDESHEIM: GROSSEN WEINEN, BEDEUTENDEN LAGEN UND DEM VERMÄCHTNIS EINES VDP-GRÜNDERS VERPFLICHTET!

Seit der Gründung des Weinguts 1849 reifen Spitzenweine aus einzigartigen Weinbergen in Ruppertsberg, Deidesheim und Forst in unserem historischen Keller. Leopold von Winning, Schwiegersohn des Dr. Andreas Deinhard, verschrieb sich 1907 der Aufgabe, große Weine zu erzeugen, um diesen besonderen Lagen gerecht zu werden. Durch akribische Arbeit hob er die Weine des Weinguts auf ein neues Niveau. Darüber hinaus war er Gründungsmitglied des VDP: Des weltweit anspruchsvollsten Zusammenschlusses von Spitzenweingütern, die ausschließlich schonend und naturnah arbeiten wollten. Heute verfolgt das junge und „hungrige“ Team um Stephan Attmann dieselben Ziele wie der Visionär Leopold von Winning und ist seinem Vermächtnis verpflichtet: Dem großen Wein!


weitere Weingüter folgen...



RESERVIERUNGS-TELEFON:

0 63 26 - 98 99 44


Montag bis Sonntag

ab 11.00 Uhr

 

Open End - Mir hänn uff,

so lang wie´s Licht brennt. Dienschdags bis owends um Achde (20.00Uhr),

unn sunschd a länger.